Cataratas del Iguazú 🇦🇷

Argentinien [Misiones]

Foz do Iguaçu Fall

9 Bordkarten

Joe: Habe die Nacht nicht wirklich gut geschlafen, weil die Klimaanlage einen Höllenkrach gemacht hat. Sie stammt auch noch aus der Zeit, wo ‘Mohren’ die Luft kühlten durch Wedeln mit einem Vogelfederfächer – nur dass mittlerweile ihre alten Knochen dieses Geräusch hervorbringen.
Auf zum Wasserfall. Die Haltestelle ist nicht weit und der Bus klimatisiert. Er nimmt nur soviel Leute mit, wie Sitzplätze vorhanden. Argentinien ist nicht das Land der Kreditkarten. Zum Glück hatten wir Geld besorgt. Im Park machten wir einige Wanderungen.

Es waren ca 2 km zu Fuß, und du läufst mehr oder weniger immer am, über, oder neben einem Wasserfall.

Puerto Iguazú FallWie ich das in Worte fassen soll, weiß ich nicht. Zu dem Hauptwasserfall fährt man mit einer Bahn. Nun läuft man erst mal 10-15 min auf einem Steg über den Fluss. Um es genau zu sagen, über die Hälfte des Flusses. Unglaublich, wie breit der ist. Und alles Wasser wird zu einem Wasserfall. Am Ende dieses Weges ist eine Platform genau am eigentlichen Abbruch. Diese Stelle heißt Höllenschlucht. Du stehst also da und siehst 362537926373476529E+58 Wassertropfen pro 1E-56Sekunde die Hände hochreißend und mit Jubelschrei in die Tiefe springen. (Nagelt mich bitte nicht fest mit der Anzahl. Es können auch ein oder zwei mehr sein). Einige dieser zerplatzen in aseptisch kleine Tröpfchen und in dem Moment, wo genügend dieser die Resonanzfrequenz erreichen, staubt einem Geysir gleich eine Wolke dieser aus der Schlucht gen Sonne. Oben auf der Plattform werden die Hände la olagleich hochgerissen und es ertönt ein wallendes aaahhh.

Puerto Iguazú Fall

Puerto Iguazú Fall

Die jungen Ragazze sind von oben bis unten nass und scheinen es unheimlich zu genießen.

Obwohl ich Millionen von Fotos gemacht habe und die um mich herum dem nicht nachstanden, können wohl alle diese Fotos nicht wirklich festhalten, was hier passiert. Da fühlst du dich winzig klein gegenüber dieser gewaltigen Kraft und wem da nicht vom Anblick ein Schauer über den Rücken läuft bekommt ihn hier auf andere Weise geliefert. So oder so du kannst nicht umhin.

Auf dem Weg zurück noch ein wenig das Geld zählend (ist nicht so einfach hier zu überleben – kein Visa und der Geldautomat spukt nicht viel aus) in ein paar Juweliergeschäfte. Das Projekt ist nicht weit entfernt und eigentlich haben wir noch kein Edelmetall. Gestern haben wir in einem sa..teurem Laden einen Smaragd-Ring gesehen. Ich schaute in die Auslage und zeigte sofort auf einen der toll war. So wie er war auch der Preis. Dummerweise weiß ich nun genau was ich will, aber auch dass es nicht wirklich bezahlbar ist. Einen etwas kleineren Stein in der gleichen Qualität hatten sie nicht. In Argentinien konnte nun keiner der Steine im Entferntesten an diese Brillanz herankommen. Wir wollten in den Bus und als wir an der Reihe waren, sagte er uns, wir sollen vorher die Tickets kaufen. Oh je. Wir zurückgehetzt, Tickets gekauft und wieder zum Bus. Wir bekamen die letzten Plätze. Ich fühlte mich ein wenig unwohl, weil wir zwar zuvor fast die ersten im Bus waren, aber jetzt so halb vorgedrängelt hatten. Grad zuvor hatte ich einen Argentinier aufmerksam gemacht, dass alle, die hier stehen, sich nicht in der Sonne aalen, sondern auf den Zug warten, und es somit keinerlei Veranlassung gibt, nicht hinter uns zu bleiben.

Zurück im Ort in ein teures Restaurant. Du suchst dir da ein Stück Fleisch aus und sie haun es dir draußen auf den Grill. Prinzipiell essen die Argentinier meistens ein Steak mit Steak als Beilage und Steak als Gemüse dazu noch ein wenig Salat welchen sie kurz vor dem servieren durch ein saftiges Steak ersetzen. Wir haben uns ein Gericht geteilt und waren mehr als satt. Insgesamt hat es uns mehr gekostet als die Übernachtung.

Wir warten auf den Shuttle, der uns zu Flughafen bringt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*