Bozen – Penser Joch 🇮🇹


Laifers: Früh am Morgen nutzen wir erst noch einmal den Swimmingpool bevor wir uns auf den Weg machen. Die Route führt durch Bozen und so entscheiden wir uns, die Stadt ein wenig anzuschauen. 🌍 Die Parkplatzsuche gestaltet sich schwierig. Ins Parkhaus können wir wegen unserer Höhe nicht. Die meisten Parkplätze in der Innenstadt sind für Anwohner reserviert.Wir gehen ein wenig die Bummelmeile entlang.Uns ist nicht ganz klar wie die Stadt geprägt ist. Eher Österreichisch oder Italienisch.

Nun brechen wir auf. Wir entscheiden uns für die Straße übers Penser Joch.  Schon kaum raus aus der Stadt erweist sich das nicht als Fehlgriff. Immer enger wird die Schluch und der Verkehr ist nicht nennenswert. 🌍 Ein gemütliches Fahren ohne Drängelei. Du kannst anhalten wo du willst, ohne böse Blicke zu ernten.

Neben uns ist die ganze Zeit der Talferbach. Je weiter man in das Tal vordringt umso mehr weitet es sich.

Erst kurz vorm Penser Joch geht es in etlichen Kurven nach oben. 🌍

Wir halten und machen eine kleine Wanderung Richtung Gartelspitz. Der Weg führt am Hang entlang und ist leicht zu gehen.

Immer wieder gibt es kleine mit Wasser gefüllte Senken.  An den Steinwandseen kehren wir um.

Zurück über die Röthenspitz und die Gänsekragenspitze.  In der Gaststätte trinken wir einen Cappuccino und überlegen was zu tun.

Hier direkt kann man nicht über Nacht parken. Ein paar Meter weiter unten ist ein Parkplatz ohne Verbotsschilder. Doch irgendwie ist der Tag noch nicht an seinem Ende. Wir fahren weiter und setzen unser Ziel nach Scharnitz. Leider ist auch dort ist das Stehen über Nacht nicht erlaubt. So geht es weiter Richtung Walchensee.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*