Sámara – Isla Chora (12) 🇨🇷

Heute wollen wir zu der vorgelagerten Insel paddeln und ein wenig schnorcheln.

(🇬🇧 Translate article)

Die Tour startet unten am Strand. Wir sagen erst einmal den Polizeipferden guten Morgen.

Wir werden mit dem Auto an das andere Ende des Strandes gefahren. Von hier ist die Distanz zur Insel kleiner. So bleibt mehr Zeit zum schnorcheln.

Es dauert nicht lange, dann sind wir da. Leider ist alles nass. Wasser schwappt die ganze Zeit ins Boot. Kalt ist es ja nicht, eher das Gegenteil. So stört es nicht sehr. Wir schnorcheln eine Weile rum und sehen auch einige Fische. Leider ist die Sonne unerbittlich. Alle Haut welche nahe der Oberfläche ist merklich rot.

Gegen Abend spazieren wir noch einmal den Strand entlang. In Deutschland ist schon Heilig Abend angebrochen. Hier sind wir vorbereitet.

Je weiter man sich von dem Ort entfernt umso ruhiger wird es. Nicht das der Strand an irgend einer Stelle überbevölkert wäre. Hier hinten scheint länger die Sonne und es sind nur noch Ticos da.

Wieder einmal schwimmen wir mit den letzten Strahlen im goldenen Meer.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*