Gornergrat 3’089 m 🇨🇭

Zermatt

Welche Arten gibt es um auf einen Berg zu gelangen. Du kannst auf Schuster Rappen da rauf, mit der Seilbahn fahren oder mit einer Zahnradbahn, so wie wir das anstreben.

Langsam schlängelt sich die Bahn den Berg hinauf,

quert friedlichen Almwiesen,

und bringt dich ins ewig Eis.

Genau genommen schmeißen sie dich nicht im Eise raus. Rund um die Station ist zu dieser Zeit nur Geröll. Gegenüber die Gipfel sind bedecket mit der weißen Haube. Von dort schiebt sich auch ein immer kleiner werdender Gletscher hinab ins Tal.

Wir gehen bergab über karge Wiesen mit kleinen Seen.

Den Weg weist uns der markante Berg.

Wir treffen auf die Ureinwohner. Das Mit der Farbgestaltung verstehe ich nicht, oder sind sie gerade im Umstellen von Winterkleid (weiß) auf Sommer.

Riffelsee

Auch die Steine versuchen ihr Bestes farbenfroh zu erscheinen. Na ja – es ist wohl eher das was darauf wächst.

Von Riffelberg an geht‘s mit der Bahn bergab.

Wir eilen zum Matterhorn Express über Trockener Steg. Alle Fahrten mit allen Bahnen sind über drei Tage abgedeckt. An der Talstation wird uns gesagt, dass es genau die Bahn sei die als letztes zurück fährt und es somit etwas unnütz sei noch hoch zu fahren. Einer schlägt vor die Bediensteten-Bahn zu nehmen. Dann hat man oben eine halbe Stunde. An der oberen Station war man erstaunt über unser Kommen, ließ uns nur mal kurz runter gucken, mal kurz übern Schnee laufen und verfrachteten uns wieder in die Bahn. Die 5 Minuten waren etwas kurz obwohl ich im Schnee nicht meine Augen aufmachen konnte wegen der gleißenden Sonne.

So gehen wir zurück in unser Zimmer. Entgegen dem gebuchten haben wir Blick aufs Matterhorn. Wir liegen im Bett angekuschelt nebeneinander und sehen das. Es gibt wahrlich schlimmeres.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*