Florianopolis downtown 🇧🇷

Brasilien [Santa Catarina]

Florianoppolis(BR) Praca_XV_de_Novembro

10+1 Bordkarten

Joe: Machen wir es kurz. Um 6 Uhr raus – hätte ne viertel Stunde länger gebrauchen können. In Florianopolis Centre haben wir uns von unsrer Freundin, die zum Airport musste, an der Uni rausschmeißen lassen. Genau in dem Moment kam der Bus nach Downtown und so war ich mehr beschäftigt unser Gepäck in diesen zu bekommen, als mich zu verabschieden. Also hier nochmal: “Danke für die schöne Zeit”. Unsere Freundin muss wieder arbeiten. Im Hauptterminal angekommen, gingen wir zu unserem Hotel. Sieht erst mal nicht schlecht aus. Natürlich sind wir sehr früh und das Zimmer ist noch nicht frei. Wir geben unsere Koffer ab und gehen gegenüber frühstücken. Danach mal die Mails kontrollieren. Ein Flug ist gestrichen. Toll!! Sie haben automatisch umgebucht. Wir fliegen noch nach Sao Paulo und dann weiter. Somit wieder einen Flug mehr! Was für eine Freude! Na gut. Zu warten, dass die Chambremaid das uns reservierte Zimmer putzte, machte wenig Sinn. In dieser Stadt gibt es einige alte Portugiesische Häuser und einen wahrscheinlich ebenso alten Baum.

Florianoppolis Praça XV de Novembro

Diesen Platz erreicht jeder, wenn er die Haupt-Einkaufsstraße in voller Länge durchquert. Warum nicht. Zu diesem Zeitpunkt war die Insel einfach noch nicht reif für Käufer wie auch Verkäufer. Somit hatten wir diese Hürde sehr schnell hinter uns gelassen und erreichten den beschriebenen Platz.

Im Prinzip toll. Ich kann nicht genau sagen, woran es liegt, aber irgendwie sind alle Dinge, die wir uns ansehen wollen, eingerüstet. Nein – der Baum ausnahmsweise nicht. Die alten herumstehenden Häuser wie auch die Markthalle schon.

Florianoppolis(BR) Praca_XV_de_Novembro

Auf dem Wege zurück waren schon ein paar mehr Hindernisse. Einige Shops waren offen. Kein Wunder, es ging so langsam gegen Mittag. A propos – wir hatte einen kleinen Snack notwendig. Gefüllte Minipizza. Nicht wirklich französisch. Ja genau, kann auch nicht sein , aber auch nicht italienisch. Es erfüllte erst mal seinen Zweck. Jetzt war das Zimmer bereit, uns aufzunehmen. Es Ist eigentlich ganz ok im Gegensatz zu unserer letzten Unterkunft. Das Personal ist furchtbar nett. Immer mit einem Lächeln. Ich fühl mich wohl. Ein Teil der Stadt liegt auf dem Festland und ist mit der Insel durch die längste Brücke Brasiliens verbunden.

Florianoppolis Ponte Hercílio Luz
Florianoppolis Ponte Hercílio Luz

Ich mag schon irgendwie solche stählernen Kolosse. Wir also die Rue hinauf und ratet mal, was war. Die Brücke ist nicht mehr befahrbar und der Anfang hinter einer Rüstung. Es war nicht total unmöglich, schon aufgrund der Größe, diese trotz der Widrigkeiten auf ein Foto zu bekommen. Nun nochmals die Ave rauf und runter und rein in jeden Shop. Kuchen und Kaffee bekamen wir in einer Bäckerei alemaho. Die Verkäuferinnen sind echt süß. Es kommt sicher nicht so oft vor, dass sich darin ein Ausländer verirrt. Komisch, ich komme mir hier nicht so weit weg vor. Wir bekamen alles mit einem schelmischen Lächeln an den Tisch serviert und ja, sie können auch Cappuccino. (Auf die Frage hin sagte die erste: “nein”. Woraufhin sie von der anderen einen vollkommen unauffälligen Seitenhieb mit der stolzen Ansage bekam: “Wir können auch Cappuccino”.)

20150218 028 Florianoppolis(BR)

Um zu klären, ob das mit unserer Reservierung der Bustickets geklappt hat, begaben wir uns zu einem der drei Busbahnhöfe. Man könnte fast sagen, dass es wie ein großer Bahnhof gestaltet ist. Englisch ist nicht wirklich eine gesprochen Sprache hier. Wir haben aber, trotz einiger Hürden, unsere Tickets bekommen. Es war nur noch erste Klasse frei. Da bin ich aber mal gespannt. Auf dem Heimweg wollten wir in ein nettes Lokal einkehren. Alles zu. Komisch. Etwas verwirrt fragten wir einen Einheimischen. Zu dieser Stunde sind nur noch die Lokale, die den Hotels zugeordnet sind, offen. Die ganzen kleinen Lokale, die hauptsächlich zu Speisung der endemischen Bevölkerung dienen, hatten ihren Dienst getan gehabt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*