Colorado River, Arches 🇺🇸

Utah

Wir fahren ein wenig den Fluss entlang zum Gold Bar Campground und parken unser Auto. Unser Ziel ist die Corona Arch, eine natürliche Brücke. Der Weg dorthin ist nicht weiter beschwerlich.

20121009 008 Moab Corona_Arch
Corona Arch

Wir gewahren noch eine andere Brücke. Ja gut, es sieht eher wie ein geöffnetes Kathedraldach aus.

20121009 020 Moab Corona_Arch
Bowtie Arch

Ein Gleisbett ist zu kreuzen. Wohin mag der Zug fahren? Ist der letzte Zug schon abgefahren? Wer fährt hier überhaupt lang? Diese Frage kann ich zwar stellen, werde wohl keine Antwort erhalten.

20121009 029 Moab Corona_ArchNun der Arches Nationalpark. Hier waren wie schon auf früheren Reisen. Der heutige Besuch ist wieder einmal der Nationalpark-Card geschuldet. Es kostet nichts extra und wenn wir schon mal hier sind. Auf jeden Fall lohn es sich.

20121009 035 Arches_National_Park Landscape_Arch_-_Double_O_Arch
Landscape Arch

20121009 042 Arches_National_Park Landscape_Arch_-_Double_O_Arch

20121009 049 Arches_National_Park Landscape_Arch_-_Double_O_Arch
Double O Arch
20121009 070 Arches_National_Park Landscape_Arch_-_Double_O_Arch
Wall Arch

Wir verlassen Moab. Der Weg führt uns weiter Richtung Nord-Ost (UT128) immer entlang des Colorado Rivers.  Die letzte Stadt in Utah ist ein Ort welcher dieser Bezeichnung nicht gerecht wird. Cisco. Das ist eigentlich Nichts. Vergessen wir das. Kann ich auxch nicht. Es ist so ein Platz auf Erden, den ich schnellstmöglich hinter mir haben möchte. Hier ist nicht mal der Hund begraben.

20121009 115 CiscoColorado ist nicht weit und ich freue mich, einen neuen Bundesstaat zu besuchen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*