Kolmanskop – Fish River Canyon – Grünau 🇳🇦

Namibia [Karas]

Raus aus dem Ort und über die Düne. Hier liegt einer der bekanntesten Orte überhaupt. Kolmannskoop oder auf Deutsch: Kolmannskuppe. ? Der Ort hat den Namen von dem Kerl bekommen, welcher hier mit seinem Karren liegen blieb. Dann war wohl einige Zeit nichts los. Die Deutschen sind ja ein wenig Eisenbahnaffin. Als sie nun die Strecke über die Düne bauten, wollte ein Arbeiter sich ein wenig beim Chef einschleimen und gab diesem einen Stein den er gerade gefunden hatte. Der passionierte Steinkenner erkannte sofort um was es sich handelt. Das musst du dir mal vorstellen. Die haben Diamanten einfach eingesammelt. Über Nacht bläst der Wind den Sand ein wenig um. Am nächsten Morgen neues sammeln. Das weckte natürlich Begehrlichkeiten. Eine Siedlung wurde gebaut und um dem Stehlen vorzubeugen wurden das erste Mal in der Geschichte Röntgenanlagen industriell gefertigt und im Masseneinsatz getestet.

20040319 03 Namibia KolmanskopUngelogen hat dieses zur rasanten Entwicklung der Röntgendiagnostik beigetragen. Ob es wahnsinnig gesund für die Arbeiter war, scherte wohl keinen. Heute ist der große Boom vorbei und die Siedlung liegt eigentlich im Sperrgebiet. Nach dem Krieg wollten die Namibianer schnell Geld machen mit den Diamanten. Der internationalen Diamantenen-Szene gefiel das gar nicht und so kaufte de Beers einfach das Schürfrecht für halb Namibia. Übrig geblieben ist noch diese langsam im Sand versinkende Siedlung mit Kegelbahn und Eismaschine.

20040319 05 Namibia KolmanskopDurch Aus brettern wir wieder nur durch. Auch noch durch Goageb. Das ist nicht schwer. Eher musst du aufpassen dass du merkst, dass du durch fährst. Dann aber rechts rein und einfach nach Süden

20040319 18 Namibia B4Der Fish River Canyon ist bestimmt genau so groß wie der Grand Canyon. Das Ende ist nicht zu sehen. Wir haben nicht vor bei dieser Hitze weite Wanderungen zu machen. So laufen wir ein wenig am Rim hin und her.?

20040319 24 Namibia Fish riverDer Tag geht zur Neige und wir wissen nicht wo wir schlafen sollen. Richtung Grünau. Wir fahren also von Klein Karas kommend auf die Kreuzung vor Grünau zu. Ich halte um die Vorfahrt zu beachten und da entdecke ich es. Ein Verkehrsschild mit der Aufschrift Cape Town 1200km. Hey es ist schon klar das Südafrika nicht weit ist. Ich habe einfach gar nicht damit gerechnet. Hatte halt nur Namibia auf dem Plan. Nach Kapstadt wollte ich schon immer. Nun stehe ich vor dem Schild sitzend in einem Auto. Ich schaue S an. Er zuckt nur mit den Schulter und sagt: »Also los!« Morgen! Wir suchen erst mal was für die Nacht und schauen Morgen an der Grenze mal nach ob wir überhaupt rüber kommen.

Neben der Tankstelle ist ein kleines Motel. Wir mieten uns ein und suchen einen der unser Auto wäscht. Das ist kaum noch zu erkennen. Woher kommt blos der Name dieser – las mich überlegen – sagen wir mal Position.

grünau

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*