Misurinasee 🇮🇹

Südtirol


Toblacher See: Wir brechen unsere Zelte ab. Morgen wollen wir uns mit unseren italienischen Freunden am Misurinasee treffen.Weit ist es nicht entfernt. Wir stoppen am drei Zinnen Blick und am Dürrensee.

Kurz vor der Ansiedlung stehen wir erst einmal. Nur noch schleichend geht es vorwärts. Ein Polizist steht auf der Kreuzung und blockiert die Straße hinauf nach Rifugio Auronzo. Wir wollen nicht hinauf sondern nur zum Zeltplatz, welcher ein paar Meter die Straße entlang. 🌍 Ihm dieses erklärt, lässt er uns passieren. Es ist gerade ein Platz frei geworden – zum Glück. Dieser Zeltplatz hat nun nicht den Standard des Letzten, jedoch sind alle sehr freundlich und unkompliziert.

Gleich hinter dem Zeltplatz beginnen die Ausläufer des Sees.

Einige Blüten locken Fliegen unverhältnismäßig an.

Wir umrunden den See, eingerahmt von hohen Bergen.

Zurück gehen wir auf der anderen Seite. Der Stau auf der Straße lässt nach. Diese ist Mautpflichtig. Wir müssten 45€ bezahlen. Wesentlich günstiger ist der Bus, welcher genau am Zeltplatz hällt. Die Warteschlange ist jetzt kurz und das Wetter noch schön. Also warum nicht?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*