Male 🇲🇻

Malediven

Heute heißt es Abreisen. Es war schön hier und erstaunlicher Weise hatte ich gar keine Zeit meinen Inselkoller auszuleben. Das Wetter war für Viele bescheiden – Im Flugzeug entschuldigte sich einer dafür – aber eigentlich für mich sehr angenehm. Immer leichter Wind, ein paar Wellen und das dazugehörige Rauschen, wie werde ich es vermissen. Unter Wasser ist es eh nicht wirklich wichtig ob es oben regnet. Einzig die Beleuchtung ist bei Sonne etwas besser.

Im internationalen Flughafen Filitheyo stellten wir erstaunlicherweise fest, dass sie zwei Terminals haben.

CIMG0744In Male sollten wir 5 Stunden Warten. So entschlossen wir uns für eine Führung über die Insel. GG hatte etwas Bedenken, nicht rechtzeitig wieder da zu sein. Ich plante maximal 3 Stunden ein. Der Guide meinte was wir da so lange wollten. Normalerweise dauert es eine bis anderthalb Stunden. Er sollte Recht behalten. Die Hauptstadtinsel ist nun vollkommen verschieden von dem was wir die letzten zehn Tage hatten.

CIMG0776Milliarden Mopeds die ihre stinkenden Abgase in die verborgensten Winkel dieser Stadt blasen.

CIMG0787Einzig der Obst und Fischmarkt haben uns begeistert. Danach flaute unser Enthusiasmus etwas ab.

CIMG0791

CIMG0804

CIMG0810So gingen wir zurück zum Flughafen.

CIMG0816Die Rück-Reise an sich ist nicht weiter spektakulär. Das Essen, wie eh und jäh im Flieger, maximal als verdaubar zu bezeichnen. Abu Dhabi. Der Flughafen ist einfach eine Katastrophe. Das Flugzeug ist nach dem Landen 40 Minuten rumgegurkt bis es endlich zum Stehen kam. Dann warteten wir auf die Busse. Diese wiederum brachten uns den eben gefahrenen Weg wieder zurück. Um das Ganze zu krönen durften wir nach der Einreisekontrolle diesen Weg zu Fuß zum Gate bewältigen. Die Wartezeit (11:30-02:30) verbrachten wir liegend im Gang. Ich immer bedacht nicht einzuschlafen und meine Mujer zu beschützen. Nun wieder in den Bus und ratet mal – genau den gleichen Weg an der Lesegalerie entlang zurück. Selbstverständlich fahren wir mit dem Flugzeug diesen Weg noch mal. Weil´s so schön ist.

Die Crew bei Air Berlin war genauso unerfreut wie wir, was sich in ihren Gesichtern deutlich zeigte. In Berlin mit Verspätung angekommen und fast 1,5 Stunden gebraucht um aus dem Gebäude zu kommen. Die Menschen in Berlin sind noch nicht ganz wach und umso ruppiger wirst du empfangen. Ich winke nur noch ab.