Karwendelklamm 🇦🇹 🇮🇹

Kaum die Grenze überschritten stoppen wir in Scharnitz. Ein Parkplatz am Informationszentrum ist unser. 🌍 Wir wollen zur Karwendelschlucht.

Fürs Erste folgen wir der Isar. Wenn ich nicht wüsste wo ich bin, könnte ich genauso in Kanada sein. Kaum ein Wanderer begegnet uns.

Bei dem Flüsschen Karwendel biegen wir ab den Berg an. Der Pfad schlängelt sich neben der tiefen Schlucht entlang.

Die via Alpina verlässt ein wenig die Nähe zur Klam. Nach ca 1km biegen wir erneut ab Richtung Karwendelsteg. Immer lauter wird der Bach. Am Steg angekommen ist genau dort der Wasserfall.

Mit lautem Getöse stürzt sich dieses hellblaue Wasser den Fels herunter. Etwas diffus geht der Weg weiter durchs Unterholz bevor wir auf den Weg zum Wiesenhof kommen.

Wir folgen dem Weg über Almen mit schönen Ausblicken.

Am Hotel Wiesenhof führt ein schmaler Steg über die Isar.

Den Fluss folgend erreichen wir die Scharnitzer Alm. Hier tuen wir etwas für Leibes Wohl. Klar Kaiserschmarren.


Nun geht’s weiter. Wir fahren die Passstraße runter nach Innsbruck. In einer Baustelle verhaspeln wir uns so, dass wir auf der Autobahn landen. Mist, ohne Pickerl. Gleich die Nächste runter und durch Innsbruck. So war das nicht gedacht. Es folgt der Brenner. Die Autobahn schlängelt sich das Tal entlang. Besonders toll ist es nicht. Alles ist in Bau und die Straße ist schmal. Millionen LKW. Langsam schleichen sie nach oben. Überholen – für uns nicht ganz trivial. Gleich die erste Abfahrt in Italien wieder runter. Der Zeltplatz in Gasteig ist geschlossen.

Ein kleiner Parkplatz inmitten von Mareit wir unser heutiges Nachtquartier sein. 🌍 Über uns das Schloss. Nur eine kleine Wanderung hinauf. So lassen wir den Tag enden.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*