Kapstadt – Keetmanshoop 🇿🇦🇳🇦

Südafrika / Namibia

Auf geht´s. Wieder viele Kilometer(1001) zurück nach Namibia. Interessant ist, dass sich hier die Unfallursachen sehr differenzieren von denen in unserer Breite. Was bei uns so passiert, wisst ihr alle. Hier ist die Unfallursache Nummer Eins nicht der restliche Verkehr. Hier ist es die Kurve nach der langen Gerade. Die Leute schlafen einfach ein und merken nicht, dass da doch noch mal eine Kurve kommt. Schon donnern sie in die weite afrikanische Landschaft. Nicht immer geht es gut aus. Auf jeden Fall nicht weg gehen von der Hauptstraße! Hier hast du noch eine geringe Chance, dass jemand vorbeikommt und auch anhält. Weiter entfernt werden die einzigen Begleiter Geier sein. Diese wiederum kommen nur mit dir zu Tisch, wenn du das Mal bist.

Tja was schreib ich noch da ich so die Zeit totschlage. Die Westküste Südafrikas ist sicher nicht wahnsinnig bevölkert. Die kleinen Orte an der Straße sind übersichtlich und sauber. Selbst die Wellblechbaracken, die hier bei jedem Ort zu finden sind, haben eine bunte Lackierung. Mysteriös ist die neue – sagen wir mal Sortierung der Bevölkerung. In der Mitte ist das drittel Vanilleeis aller Gütestufen. Rechts in den bunten Hütten, das billige Schoko- und auf der linken Seite, das teure Schokoeis. Kein Eis möchte hier mit dem anderen vermischt werden. Wirklich mies ist es für gehaltloses Vanilleeis. Dieses kann nicht in die Schokofraktion aber auch keinen Kühlschrank in der Vanilleeisgegend bezahlen. Hier sind noch einige Aufgaben zu erledigen.

Irgendwann gegen Abend erreichen wir Keetmannshoop.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*