15.12 Jaipur – Pushka 🇮🇳

Indien [Rajasthan]

GG hat schlecht geschlafen geschuldet der Überlegung welches Kettle sie nehmen sollte. Die Sonne scheint und nach einer Dusche frühstücken wir auf der Terrasse. Checkten aus (340R) und gingen zum Juwelier. Dem erklärten wir, dass wir eine Kette und Ohrring bestellen wollen und wie wir es haben möchten. Er war nicht wirklich erfreut. Er sagte, dass er am Tage davor noch Alkohol getrunken habe. Ich hoffe mal, dass das nun doch noch alles so läuft wie wir dachten. Der Deal: Sie machen die Kette fertig und bringen sie morgen ins 140 Kilometer entfernte Pushka. Meine Zweifel sind unendlich.

Nun sind wir zum Textilladen um zu sehen ob die gefertigten Blusen wunschgemäß sind. Die eine musste nur noch ein wenig abgenäht werden bei der anderen war ein Fehler im Material und sie haben sie komplett neu gemacht. Die Stunde Wartezeit wollten wir nutzen und sind nach Galta Ji rausgefahren.

Das ist ein schöner ruhiger Ort welcher hauptsächlich von Affen bewohnt wird.

Tempel der AffenDiese wurden immer wieder von einer laut wetternden Frau verscheucht, da sie deren Dreck nicht sauber machen wollte.

Tempel der AffenUnser Fahrer meinte, dass man sich mit der Frau Nicht auseinanderzusetzen bräuchte da sie einer niedrigen Kaste angehöhre. Wir sind dann die Schlucht hinauf.Hier baden die einheimischen Frauen etwas freizügig.

Tempel der Affen

Tempel der AffenUnten zurück wurden wir von zwei Indern in so ne Art persönlichen Schrein geführt und ihnen war unsere Spende von 10R zu klein. Sie nötigten uns das 100 ok wären. Das war uns zu blöde und wir sind gegangen. Einer hatte mir noch eine Blumenkette umgehängt. Ich gab sie GG ohne sie mir näher anzusehen. Sie war empört weil die Blumen total vertrocknet waren. Kurz zurück zum Klamottenladen und auf den Weg nach Pushka. In Jaipur noch mächtig viel Verkehr.

20071215 016 Jaipur

20071215 019 JaipurKurzer Stop am Wegesrand weil unser Fahrer müde war. Das würde man in Europa sicherlich eine Raststätte nennen. Hier standen Bambusgestelle die mit Resten aus Gummischläuchen bespannt waren einfach so neben der Schnellstraße. Wie man da zur Ruhe kommen soll? GG war´s zu doof zwischen den Männern und verzog sich ins Auto. Ich hab noch einen Tee getrunken. Wir sind dann mit dem Sonnenuntergang in Pushka eingeflogen.

vor Pushkar

Hab mir gleich mal an der Zimmertür den Kopf gestoßen. Haben uns dann noch in die Stadt runter fahren lassen. In der Marktstraße ist ein Stand neben dem anderen aber im Prinzip wiederholt sich das Angebot jeden dritten Laden. Das Anquatschen hielt sich in erträglichen Grenzen. Es wurde ganz schön kalt. GG hat sich eine Decke gekauft (200R) und ich ein T-Shirt (110R). Wir haben noch den heiligsten Platz besucht. Abwechselnd, weil sonst die Schuhe geklaut werden. Da saßen die Inder immer in einem kleinen Raum und haben sich mit dem Wasser vollspritzen lassen. Mir war nach diesem Barfußlaufen ausreichend kalt um die Schnauzte voll zu haben. Leider noch Unmengen Zeit bis der Fahrer kommt. Sind in einer Kneipe um zu essen. Zum Auto und zurück zum Hotel. Warmwasser kam nur sehr kurz und der Rest war GG zu kalt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*