Icefield – Jasper 🇨🇦

Jasper National Park


Die Sonne lässt schon mit den ersten Strahlen die eisbedeckten Berge gegenüber erstrahlen. 🌎 Heute haben wir im Wagen geschlafen. GG dünkte, dass es eventuell kalt werden könnte und auch hier so mitten im Wald, It’s Bärry Seson! Mit so einem Blick aufzuwachen, daran könnt man sich sicher, mit ein wenig Mühe, gewöhnen. Wobei – im Winter, der hier nicht von kurzer Dauer, ist es sicherlich wesentlich unangenehmer. Temperaturtechnisch – mein ich.Kaum ein paar Meter die Straße rauf ist schon wieder ein Wasserfall. 🌎 (Tangle Creek) Auch wenn die hier wohl nie ausgehen, ist es doch immer wieder schön die einzelnen Tropfen des herunterfallenden Wassers bei ihrem waghalsigen Unterfangen zu beobachten.

Nachfolgend wollen wir den Stanlay Falls ansehen. Der Parkplatz ist ein wenig die Straße hoch mitten im breiten Flussbett. 🌎 Der Fluss fließt hier rechts und links der Straße über nicht enden wollende Steinfelder. Erst führt der Pfad am Rande des Flussbettes. Dann entlang der alten Straße. Ab und zu kommt noch der Asphalt zu Tage. Die Natur holt sich aber zurück was ihr gehört.

Wir biegen ab und folgend dem Slot Canyon Richtung Osten. Gehen ein wenig die Steilen Klippen entlang und vermuten den Fall dort, wo sich der Fluss durch eine Felsenge würgt und unter donnerndem Getose in die Tiefe stürzt. GG scheint der Wald zu Bärlastig und so kehren wir um. Im Nachhinein stellen wir fest, gar nicht bis zum eigentlichen Wasserfall vorgedrungen zu sein. Egal – es war auch so sehr beeindruckend.

Der nächste Stopp sind die Sunwapta Falls. 🌎 Auch hier wird der Fluss durch eine Enge im Fels geschleust und stürzt in die Tiefe.

Eine steile Felswand blockiert den geraden Verlauf.An diesem See (Honeymoon Lake) kann man ja wohl nicht einfach vorbei sausen. 🌎 Wer auch immer, was auch immer hier erwartet, kann ich sicher nicht wissen. Für uns bietet der See einen schönen Hintergrund ein wenig Mitgebrachtes Essbares zu verspeisen.

Getier treibt sich im Unterholz herum.Bei den Athabasca Falls wählen wir den Highway 93a. 🌎 Auch diese Wasserfälle beeindrucken durch gewaltige Wassermassen und bunte Felsen.

Am Zusammenfluss (CONFLUENCE) von Athabasca River und Whirlpool River machen wir unsere nächste Lunchpause. 🌎 Hier wo sich die Wasser vermengen haben sich tragische Dinge abgespielt, in ferner Vergangenheit, als auch noch etwas roter Lebenssaft dazu gemischt wurde, lesen wir hierzu.

Ein paar Kilometer weiter biegen wir in die Mount Edith Cavell Road ein. Diese schlängelt sich den Berg hoch parallel zum Cavell Creek.

Dessen Ursprung ist ein See welcher durch einen Gletscher gespeist wird. 🌎 Bizarre Eisbrocken im grün schimmernden See bestimmen das Ambiente.

Im Hintergrund der Gletscher.

Nun geht es weiter nach Jasper. 🌎 Die Stadt begrüßt uns mit einem Wetter für welches sie bekannt. Ich möchte mal nicht meckern ob der vielen Sonnentage die wir bis jetzt hatten. Hier haben wir uns mal ein Zimmer gegönnt. Eigentlich das einzig Freie in dieser überteuerten Stadt. Für die 300$ hätte ich mehr erwartet. Nicht mal ein Frühstück war inbegriffen. Immerhin hatten sie eine Laundry, welche uns zu frisch gewaschenen Sachen verhalf. Abends wollten wir im Ort essen gehen. Alles sehr teuer und dafür sollte man auch noch anstehen. So gehen wir einfach zurück in unser Hotel. (Tonquin Inn) Da war es auch nicht billiger, aber so konnten wir zu Fuß ins Zimmer.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*