Duwisib Castle – Helmeringhausen – Lüderitz 🇳🇦

Namibia [Karas]

Eines der obskuren Merkwürdigkeiten ist das Duwisib Castle. Irgendein Feldherr wollte unbedingt ein Schloss in der totalen Einsamkeit. Kommst du dahin ist es wirklich nicht schlecht.

20040318 03 Namibia DuwisibDie Bäume im Innenhof spenden vergnüglichen Schatten und das Klima im ganzen Haus ist angenehm.

20040318 04 Namibia DuwisibDer Besagte Herr hatte nicht viel Zeit sich an seinem Bau zu erfreuen. Der beginnende Krieg war sein beginnendes Ende. Seine Holde Amerikanerin, überdrüssig der Landen beschloss die Pferde sich selbst zu überlassen und ihnen gleich, das Weite zu suchen. Sie ward nicht mehr gesehen. Der Pferde Weite war geografisch nicht sehr weit entfernt. Sie begründeten die heute in Namibia heimischen Wildpferde.

Wir kommen nach – Helmeringhausen(hier ist kein Link weil es keinen gibt). Die Straße geht konstitutiv genau neben diesem Ort vorbei. Es besteht und bestand nie ein Grund die drei Meter abzubiegen. Doch allenthalben hat dieser Ort einen so bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Warum? Tja. Der Ort liegt im absoluten Nichts. Staubtrocken rundherum. Ein oder zwei Bäume haben es dessen ungeachtet geschafft hier zu überleben. Die Hauptstraße ist ca 100 Meter lang und genau genommen auch die Einzige. Rechts und links reihen sich je vier Baracken ähnliche Gebäude. Dieser Ort hat definitiv keine besseren Zeiten gehabt. Wir stehen mitten auf der Straße und fühlen uns wie im Film –Zwölf Uhr Mittags- und warten auf den Gegner. Eine der Baracken ist ein Post- Kolonialwaren-Laden. Wir gehen in diesen um ein paar Briefmarken zu erstehen. Innen wie ein Dorfladen von früher. Alle Waren sind hinter der Theke. Hier ist nur noch ein Stahlgitter auf die Theke geschraubt und du bekommst dein Zeug nach dem Bezahlen durch die Gitter gereicht. Gewöhnungsbedürftig. Wieder zurück auf der Straße sehen wir den zweiten Bewohner dieser Stadt. Das Kind vom Ladenbesitzer. Ein Junge auf einem Fahrrad. Er war so erfreut ein Lebewesen anzutreffen welchem er seine Fähigkeiten präsentieren konnte. Wartend auf unsere Anerkennung, schaute er nicht nach vorn und stürzte. Sein Leben ist zerstört! Auf diesen Moment hat er sicher Jahre gewartet und nun diese Schmach.20040318 01 Namibia D845Die Straße wie gehabt gerade aus. Es ist komisch. Du siehst immer wenn die Straße am Horizont verschwindet.

20040319 10 Namibia B4 Den ganzen Weg bis da hoffst du nach dieser kleinen Erhebung siehst du was anderes. Nachdem du dort bist scheint es so, als ob alles von vorn beginnt.

20040319 12 Namibia B4Wieder der Weg bis zum Horizont und wieder hoffst du.

In Aus machen wir nicht mal einen Stopp. Weiter geht es neben einer alten Eisenbahnlinie. Momentan ist sie nicht mehr in Betrieb. Es gibt Pläne sie wieder zu beleben. Neben der eingleisigen Strecke welche halb im Wüstensand versunken ist stehen Schilder die einen Bahnhof markieren.

20040319 13 Namibia B4Ehrlich gesagt würden sie auch sonst nicht erkennbar sein.

20040318 07 Namibia Lüderitz125Km weiter endlich Lüderitz. Die Entstehungsgeschichte dieses Ortes ist schon total Menschlich. Ich wollte nicht total blöd schreiben. Hier gibt es nichts! Rundherum Sanddünen und auf der anderen Seite Meer. In der Mitte, ein Felsen welcher den Untergrund zu dieser Stadt bildet. Nicht mal Wasser. Kein Grashalm. Heutzutage kann man nicht mal mehr von der Straße herunter. Alles Diamantensperrgebiet.

20040318 12 Namibia LüderitzWas kann man nur den ganzen Tag machen? Das einzige was hier noch offen zum bereisen ist, ist die kleine Halbinsel. Wir machen extra langsam und sind nach 3 Stunden durch. Im Ort ist eigentlich nur die Felsenkirche und eventuell der alte Bahnhof interessant. Wir ziehen uns in unser Quartier zurück und gut. Der Herbergsvater baut gerade an seinem Räucherofen herum. Er war fischen wie an so vielen Tagen seines Lebens und möchte jetzt den Fisch veredeln. Slow down in Reinkultur. Die einzige Attraktion dieser Tage war, dass ein Gast den Schlüssel im Wagen hat liegen lassen und die Tür zugeknallt hat. Glücklicherweise kann ich an der Veranstaltung teilhaben.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*