Col di Varda 🇮🇹

Venetien

Heute kommen unsere Freunde aus der Nähe von Padua. Richtig wandern ist zweitrangig. Wir wollen uns schon ein wenig bewegen. Mein Italienisch ist so eingerostet. Das fordert schon genug.

Wir gehen erst einmal um den Misurinasee. Ich bleibe vor diesem Schild fragend stehen. Wer könnte annehmen im See parken oder halten zu können?Wir steigen den bequemen Weg zum Refugio Col di Varda hinauf (2115m). 🌍

Man hätte auch die Seilbahn nehmen können.

Der Blick herunter ist nicht schlecht.

Wir lassen uns erst einmal etwas in der Hütte servieren. Folgend steigen wir noch ein wenig dem Gipfel entgegen.Und schon geht es denselben Weg zurück.

Was sollen wir noch machen? Mit Italienern im Schlepptau ist etwas essen sicher nicht verkehrt. Wir versorgen uns im einzigen Laden weit und breit. Solch einen Käse hatte ich auch noch nie in der Form gesehen. Ist jedenfalls lecker.

Es fängt an zu nieseln. Das soll uns aber nicht den Abend versauen. Wir ziehen in den Bus um und genießen das Eingekaufte wie auch die Gesellschaft.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*