Austin (TX) SXSW 🇺🇸

Austin S Congress
GG ist für ein halbes Jahr an der UT in Austin. So ist es wohl nur zu verständlich, dass ich keinen Grund suchen muss, um nach Texas zu fahren. Ich lande in Dallas, miete mir einen Wagen und versuche nun aus diesem riesen Konglumerat aus Straßen und Häusern die Autobahn nach Süden zu finden. In Deutschland versucht man dazu ja die Großen Städte zu vermeiden. Hier ist es eher so, dass du die Autobahnen mitten durch bevorzugen solltest. Diese sind sehr breit und nur zu bestimmten Zeiten verstopft. Ich irre immer noch umgher. Mitten in der Nach komme ich in Austin an und werde von einer schon sehr besorgten Frau empfangen.

Die Stad Austin ist nicht so wie ich amerikanische Stadt kenne und auch wieder doch. Auf jeden Fall passt sie nicht zu dem Rest zu Texas. Offen für verschiedene Kulturen, Leben und Leben lassen, Ökologisch interessiert…
Hier mal eingeschoben eine kleine Episode, welche mich noch Jahre später beschäftigt. Ich sitze in so einem kleinen Inlandsflieger in der Mitte der drei Plätze. Der Rechts sowie auch der  Links von mir wettern über die Politik Obamas. Sie sind erzürnt über die Pläne zur Gesundheitsreform. »Dafür gehörte Obama erschossen und die ganze mehrpigmentierte Mischpoke auch«. Sie, also meine Nachbarn, hätten doch das Land hochgebracht und müssen blöderweise Steuern bezahlen damit die Unterschicht die so rauspulvert. Von mir erwarteten sie nun Zustimmung und ich wusste echt nicht, was ich dazu sagen sollte. Das sie diejenigen sind, die die Not der kleinen Leute auf unverschämte Weise ausnutzen und sie ausbeuten wo es nur geht, nur um mehr Profit zu machen und somit ein nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen haben deren Gesundheit zu verschlechtern, verkniff ich mir zu sagen. Ich war nur fassungslos.
Wir sind in der 32th Straße untergebracht. Also nicht wirklich weit vom Zentrum. Genau gegenüber ist so ein Bio Coop laden. Da must du erst Mitglied in einer Landwirtschaftlichen Cooperation werden um einkaufen zu können. Dann bekommst du aber wirklich Bio, oder wie es hier heißt organic, zu einem guten Preis. Ein paar Häuser weiter ist Spiderhouse. Ein frikiges Lokal mit Garten, wo wir noch oft ein gepflegtes Feierabendbier trinken werden.
Amerika hat einige unverständliche Gesetze. So kannst du im Garten sichtbar für alle dein Bierchen trinken. Als unsere Freunde ankamen wollte ich ihnen mit dem Glas in der Hand entgegenlaufen. Am Gartentor wurde ich jedoch jeh zurückgerissen, weil es ja nicht erlaubt sei auf der Straße mit Alkohol zu wandeln wie auch diesen zu konsumieren.
Der UNI Campus ist sehr großzügig und die Bekleidung würde ich nicht wirklich formel nennen. Manches Outfit erinnert eher an Schlafhöschen. So würd ich nicht raus auf die Straße gehen. Oft sieht man die Farben der hiesigen Rugbymanschaft.
Jedes Jahr findet dieses Festival in Austin statt. Unser Lieblingsclub ist das Continental. Es hat einfach eine nette Athmosphäre.

überall wird präsentiert

in der 6th Straße ist die Hölle los. Das ganze Jungvolk Bewusstseinserweitert und alkoholisiert.

An jeder Ecke bietet Jeder seine Kunst dar

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*